Infrarotlampen – wie Licht und Wärme Ihre Gesundheit fördern

November 15, 2021 | Gesundheit

Infrarotlampen – wie Licht und Wärme Ihre Gesundheit fördern

Die medizinische Behandlung mit Licht begann schon um 1900. Ob gegen Verspannungen, Erkältungen oder Pickel, die Behandlung mit einer Infrarotlampe besitzt viele verschiedene Anwendungsbereiche und ist einfach wie auch wirkungsvoll in der Anwendung. Erfahren Sie in diesem Blogbeitrag, warum Infrarotlampen so wohltuend wirken und welche Vorteile sie mit sich bringen.

Wir stehen Ihnen gerne jederzeit zur Verfügung!

Nehmen Sie jetzt Kontakt auf.

Infrarotes Licht für das Wohlbefinden

Egal ob Infrarotlicht-, Rotlicht- oder Wärmelampe die Behandlung mit der Wärme spendenden Lampe zählt wohl zu den bekanntesten Arten, Licht für das eigene Wohlbefinden zu verwenden. Experten teilen die Intensität der Rotlichtstrahlung in drei Gruppen ein: A, B und C. Infrarot A besitzt die niedrigste Frequenz und ist damit die stärkste der drei Gruppen, somit ist sie für die Behandlung besonders wirkungsvoll, man spricht bei der Infrarotlichtstrahlung der Gruppe A auch von „Tiefenwärme“. Infrarot B schwingt etwas schneller und ist somit sanfter und Infrarot C kann als die zarteste Art der Lichttherapie bezeichnet werden.

 

 

Welche Wirkung haben Infrarotlampen?

Die Infrarotstrahlung ist ein Bestandteil des Sonnenlichts und liegt genau zwischen dem für das menschliche Auge sichtbarem Licht und den unsichtbaren Mikrowellen. Rotlicht schwingt mit einer niedrigen Frequenz und wird deshalb vom Menschen als Wärme empfunden. Die Strahlung von handelsüblichen Infrarotlampen dringt dabei einige Millimeter in die Haut ein. Dabei soll ein positiver Effekt auf die Regenerationsfähigkeit der Zellen und die Bildung roter Blutkörperchen erzielt werden. Auch technisch gibt es Unterschiede, allgemein gilt jedoch, je höher die Anzahl der Watt einer Infrarotlampe ist, desto intensiver und großflächiger ihre Anwendung.

 

 

Was sind die Anwendungsbereiche von Infrarotlampen?

Die von der Infrarotlichtlampe abgestrahlte Wärme hilft den Blutgefäßen, sich auszudehnen. Das sorgt für eine verbesserte Durchblutung, so können rote Blutkörperchen, Sauerstoff und andere wichtige Blutbestandteile schneller transportiert werden. Einige mögliche Anwendungsbereiche, bei denen der Einsatz einer Infrarotlampe besonders vielversprechend ist, wollen wir Ihnen hier vorstellen.

 

Verspannungen

Nacken-, Schulter und Rückenverspannungen können mit einer Infrarotlampe stark gelindert werden. Die erhöhte Durchblutung der Gefäße verschafft verspannten Stellen eine schnellere Lockerung. Sogar Spannungskopfschmerzen können mithilfe einer Infrarotlampe schneller gelindert und in manchen Fällen sogar vollständig beseitigt werden.

 

Muskelkater

Ein Muskelkater kann mit einer Infrarotlampe schneller gelindert werden. Die Erwärmung sorgt auch hier für eine bessere Durchblutung, so können schmerzende Bereiche, Muskeln, Sehnen und Bänder gelockert werden.

 

Gelenkschmerzen

Die Beschwerden von Arthrose, Rheuma und andere Gelenkschmerzen können mithilfe einer Infrarotlampe gemindert werden. Wieder hilft die wohltuende Wärme dabei, Blutgefäße zu erweitern und so mehr Sauerstoff durch das Blut zu transportieren.

 

Wundheilung

Auch die Wundheilung wird durch die erhöhte Blutdurchfuhr verbessert. Es werden erneut wichtige rote Blutkörperchen, Sauerstoff und andere Blutbestandteile schneller an die benötigten Stellen am Körper befördert, um in diesem Fall Wunden in kürzerer Zeit zu heilen.

 

Erkältungen

Erste Anzeichen einer Erkältung können mit Infrarotlicht behandelt werden. Auch in diesem Fall helfen die Erwärmung und damit die Erweiterung der Blutgefäße. Weiße Blutkörperchen und viele andere Akteure des Immunsystems werden so schneller durch das Blut an die erforderlichen Körperstellen befördert, um eingedrungene Infektionen zu bekämpfen.

 

Hautleiden

Akne, Mitesser, Pickel oder andere Hautleiden sind vermutlich die Paradedisziplin der Infrarotlampen. Nicht nur beruhigt das angenehme rote Licht die Haut, auch wird erneut durch die Wärme der Lampen die Durchblutung angeregt, um den Abtransport von Bakterien zu beschleunigen und eitrige Entzündungen schonend auszutrocknen. Eine regelmäßige Anwendung einer Infrarotlampe kann zu einer Verbesserung des Hautbildes beitragen.

 

Worauf Sie achten sollten

Bitte besprechen Sie den Einsatz einer Infrarotlampe vorher mit Ihrem Hausarzt und lesen Sie die Betriebsanleitung des jeweiligen Gerätes aufmerksam und gründlich durch. Zum Schluss wollen wir Ihnen noch die wichtigsten Hinweise mitgeben, um eine sichere und wohltuende Anwendung einer Infrarotlampe zu gewährleisten:

 

  • Abstand zwischen Gerät und Körper einhalten
  • Nicht länger als 20 Minuten durchgehend bestrahlen
  • Bei Anwendung im Gesicht: Augen schließen oder bedecken

Diese Blogbeiträge könnten Sie auch interessieren

Teilnahmebedingungen Gewinnspiel

November 14, 2021 | Aktionen & Events

Zum Blog
Zurück zur Übersicht