Die bekanntesten Schlafpositionen – welche ist die Richtige und was sagen sie über uns aus?

February 22, 2022 | Gesundheit

Die bekanntesten Schlafpositionen – welche ist die Richtige und was sagen sie über uns aus?

Beim Schlaf ist nicht nur die Dauer, sondern auch die Position entscheidend. Dabei ist zu erwähnen, dass es die richtige Schlafposition nicht gibt, jede Position bringt Vor- und Nachteile. Manche bevorzugen die Rückenlage, andere schlafen lieber auf dem Bauch oder in einer ganz eigenen Position. Außerdem ändert der Mensch mehrmals pro Nacht seine Schlafposition. Seit den 1970er-Jahren werden Schlafpositionen auch mit verschiedenen Eigenschaften in Verbindungen gebracht.

Wir stehen Ihnen gerne jederzeit zur Verfügung!

Nehmen Sie jetzt Kontakt auf.

Schlafposition RückenRückenlage – ist sie wirklich die Gesündeste?

Ungefähr 10 % der Menschen schlafen in der Rückenlage. Durch die gerade liegende Position wird vor allem die Wirbelsäule entlastet. Die Rückenlage wird von vielen Experten als gesund eingestuft, kann aber bei bestimmten internistischen Erkrankungen wie Herzrhythmusstörungen, Bluthochdruck und COPD auch Risiken mit sich bringen. Sollten Sie trotz dieser oder ähnlichen Erkrankungen nicht auf die Rückenlage verzichten wollen, wird empfohlen, mit erhöhtem Oberkörper zu schlafen.

 

Vorteile

  • Gut für den Rücken- und Nackenbereich
  • Am besten mit flachem oder keinem Kopfkissen
  • Fördert Tiefschlafphasen

Nachteile

  • Begünstigt lautes Schnarchen
  • Nachteilig bei Luft- und Atemproblemen
  • Erhöht die Wahrscheinlichkeit für kurzzeitige Atemaussetzer (Schlafapnoe)


Bedeutung

Rückenschläfer sind oft Menschen mit ausgeprägtem Selbstbewusstsein und einer starken Persönlichkeit.

 

 

Schlafposition BauchBauchlage – so schlecht wie alle sagen?

Nicht viele Menschen fühlen sich in der Bauchlage richtig wohl, doch die, die sie einnehmen, lieben sie. Leider schätzen viele Experten diese Schlafposition nicht als sehr gesund ein. Muss ich mir die Bauchlage abgewöhnen? Nein, denn wenn Sie sich wohlfühlen und keine Probleme oder Einschränkungen feststellen, können Sie ruhig weiter auf dem Bauch schlafen.  

 

Vorteile

  • Beste Position gegen lautes Schnarchen
  • Kurzzeitige Atemaussetzer am unwahrscheinlichsten


Nachteile

  • erhöht die Belastung des Rückens
  • Form der Wirbelsäule wird abgeflacht
  • Begünstigt Verdrehungen und Verspannungen in den Halswirbeln

 

Bedeutung

Bauchschläfer sind häufig Perfektionisten. Sie arbeiten zielorientiert, sind ordentlich und zuverlässig.

 

 

Schlafposition SeitlichSeitenlage – die häufigste Art zu Schlafen

Die Seitenlage ist die Schlafposition, in der die meisten Menschen schlafen. Dabei ist interessant zu wissen, dass es Unterschiede zwischen rechter und linker Seitenlage gibt. Das Schlafen auf der rechten Seite beispielsweise beruhigt das vegetative Nervensystem, da unsere Hauptschlagader nach links gebogen ist und dadurch das Blut in dieser Position leichter nach oben gepumpt werden kann. Durch das Schlafen auf der linken Seite wird der Rückfluss von Magensäure in die Speiseröhre verhindert, somit kann diese Schlafposition Sodbrennen vorbeugen. Aufgrunddessen gilt die rechte Seitenlage als gesündeste Variante für Personen mit Herzinsuffizienz und die linke Seitenlage als gesündeste Variante für die Verdauung. Insgesamt schätzen Experten diese Schlafposition als gesund ein. Wichtig ist dabei jedoch, dass die Wirbelsäule waagrecht liegt. Das Kissen ist hier besonders entscheidend, denn liegt der Kopf zu hoch oder zu niedrig, kann das schlecht für die ganze Wirbelsäule sein.

 

Vorteile

  • Das richtige Kissen verringert die Chance von Verspannungen im Rücken- und Nackenbereich
  • Streckt und entspannt die Wirbelsäule
  • Gut gegen lautes Schnarchen

Nachteile

  • Abdrücke und Hautunreinheiten am Morgen im Gesicht
  • Bei Schulterproblemen Seitenlage vermeiden
  • Vermehrter Speichelfluss möglich

 

Bedeutung

Der Seitenschläfer zeichnet sich vor allem durch seinen gesunden Menschenverstand und seinen Sinn für Gerechtigkeit aus.

 

 

Schlafposition EmbryoEmbryonallage

Die Embryonallage unterscheidet sich von der Seitenlage dahingehend, dass die Beine angewinkelt werden. Dabei sieht es so aus, als würde man sitzend im Bett liegen. Experten schätzen diese Schlafposition als weniger gesund ein. Da in dieser Position oftmals die Wirbelsäule gekrümmt ist. Doch auch hier gilt, wie bei der Bauchlage, sollten Sie sich in dieser der Embryonallage wohlfühlen und keine Schmerzen oder Beschwerden empfinden, können Sie ruhig in dieser Position weiterschlafen.

 

Vorteile

  • Geborgenheitsgefühl
  • gut gegen lautes Schnarchen


Nachteile

  • Belastung in Bändern, Faszien(Link zu Faszien Blog) und Muskeln
  • Brustkorb wird eingeengt
  • vermehrte Gelenkschmerzen

 

Bedeutung

Personen, die in der Embryonalstellung schlafen, werden oft als kreativ und emotional beschrieben.